Online-Banking und Karte sperren

Übersicht über die wichtigsten Notrufnummern

Um bei Diebstahl oder Verlust Ihre Debitkarte oder Kreditkarte vor Missbrauch zu schützen, sollten Sie diese sofort sperren lassen. Wählen Sie dafür eine der nachfolgenden Notrufnummern. Sie dienen Ihnen auch zum Sperren des Online-Bankings.

Notrufnummern

girocard (Debitkarte)

+ 49 1805 021 021 *

Mastercard® (Debitkarte oder Kreditkarte)

+ 49 721 1209 66001

Visa Karte (Debitkarte oder Kreditkarte)

+ 49 721 1209 66001

Einheitlicher Sperrnotruf

+ 49 116 116 ** (alternativ, sofern Sie die 116 116 aus dem Ausland nicht erreichen: + 49 30 40 50 40 50)

Sperrnotruf per Fax für sprach- und hörgeschädigte Menschen

+ 49 30 40 50 40 50

* 0,14 Euro pro Minute aus dem Festnetz, Mobilfunkhöchstpreis 0,42 Euro pro Minute

** Telefonischer Vermittlungsdienst an die zuständige Sperrinstanz; bundesweit gebührenfrei

Diebstahl Ihrer Debitkarte oder Kreditkarte anzeigen

Lassen Sie im Falle eines Diebstahls Ihre Debitkarte bzw. Kreditkarte umgehend sperren. Banken und Kartengesellschaften stellen in der Regel eine Notrufnummer bereit, über die Sie Ihre Debitkarte bzw. Kreditkarte innerhalb weniger Minuten sperren lassen können. Erstatten Sie anschließend Anzeige bei der örtlichen Polizeidienststelle und bewahren Sie die zugehörigen Unterlagen auf.

Bankfiliale aufsuchen

Melden Sie den Verlust Ihrer Debitkarte bzw. Kreditkarte auch Ihrer Volksbank Raiffeisenbank. Überprüfen Sie in den folgenden Wochen Ihre Kontoauszüge. Sollten Sie unrechtmäßige Abbuchungen entdecken, besteht die Möglichkeit, der Belastungsbuchung zu widersprechen und eine Erstattung des Lastschriftbetrages zu fordern. Bewahren Sie deshalb auch Ihre Kontoauszüge auf, um einen Nachweis über derartige Transaktionen zu haben. Damit Sie Ihre Debitkarte bzw. Kreditkarte schnellstmöglich ersetzt bekommen, beantragen Sie bei einem Ihrer Ansprechpartner in Ihrer Filiale eine neue Debitkarte oder Kreditkarte.

Bei Verlust von Debitkarte oder Kreditkarte: Sperrnotruf 116 116 anrufen. Kontaktieren Sie auch Ihren Bankberater.

Erhalten Sie hier einen Überblick über alle wichtigen Rufnummern zum Karte-Sperren.

Fragen und Antworten zum Sperren einer Debitkarte oder Kreditkarte

Welche Informationen braucht der Sperrnotruf?

Geben Sie Ihren Namen und vorzugsweise Ihre internationale Bankkontonummer IBAN oder bei Mastercard® oder Visa Karten (Debitkarte oder Kreditkarte) die Kartennummer an.

Ist der Sperrnotruf kostenpflichtig?

Der Anruf beim telefonischen Vermittlungsdienst der Sperrhotline 116116 ist für Sie bundesweit gebührenfrei. Eine Übersicht über die wichtigsten Notrufnummern erhalten Sie auf der Internetseite Ihrer Volksbank Raiffeisenbank sowie bei jeder anderen Bank. Geben Sie in die Filialsuche einfach Ihre Postleitzahl oder einen Ort ein und Ihnen werden alle Informationen zu den Filialen der Volksbanken Raiffeisenbanken vor Ort angezeigt.

Kann ich den Verlust meiner Debitkarte oder Kreditkarte auch per App melden?

Ja, mit der SperrApp melden Sie einen Verlust Ihrer Debitkarte oder Kreditkarte von unterwegs über Ihr Smartphone. Diese kostenlose Service-App installieren Sie einfach auf Ihrem Smartphone mit iOS oder Android-Betriebssystem.

Wann handele ich bei Diebstahl oder Verlust meiner Debitkarte oder Kreditkarte grob fahrlässig?

Wer einen Verlust seiner Debitkarte oder Kreditkarte bemerkt oder diesen hätte bemerken müssen und ihn nicht unverzüglich seiner Bank meldet oder die Karte nicht schnellstmöglich sperren lässt, handelt grob fahrlässig. In diesem Fall haftet der Kartenbesitzer selbst für entstandene Schäden.