Soziales Engagement

Ehrenamtliche Tätigkeiten in der Freizeit

20. März 2018

Ob im Tierheim, Seniorenzentrum oder bei der Tafel: Es gibt diverse Möglichkeiten, sich sozial zu engagieren. Viele Menschen wollen sich in ihrer Freizeit für wohltätige Zwecke einsetzen. In jeder Stadt finden Sie Einrichtungen, die sich über tatkräftige Unterstützung freuen.

Einsatz nach persönlichen Interessen

Ihre Interessen und zeitlichen Kapazitäten sollten bei der Auswahl eines sozialen Projekts eine wichtige Rolle spielen. Machen Sie sich deshalb im Vorfeld Gedanken darüber, was Ihnen Freude bereitet und wie viel Zeit Sie investieren möchten. Sie lieben Tiere oder spielen gerne Gesellschaftsspiele? Informieren Sie sich über Projekte und Organisationen, bei denen Sie zum Beispiel Hunde ausführen, Kindern Geschichten erzählen oder bei der Freizeitgestaltung von Senioren mitwirken können. Manchmal genügt es auch, ein offenes Ohr für jemanden zu haben.

Wo kann ich mich engagieren?

Häufig wird in der direkten Nachbarschaft Unterstützung gesucht – zum Beispiel Lesepaten in Kindergärten oder an Grundschulen. Auch Seniorenheime oder Kleiderkammern freuen sich über helfende Hände. In vielen Städten gibt es die Tafeln. Mit Lebensmittelspenden oder durch aktive Mithilfe vor Ort können Sie sich sozial engagieren, indem Sie beispielsweise Essen an Bedürftige verteilen. Zudem gibt es zahlreiche Projekte, die sich für die Umwelt oder Tiere einsetzen. Diese können Sie beim Ausbau von Parks oder bei der Pflege in Tierheimen unterstützen.

Soziales Engagement: individuelle Zeiteinteilung

Sie entscheiden, wie oft und wie lange Sie sich engagieren möchten: wöchentlich, für die Dauer eines Projekts oder auch einmalig. Die ehrenamtliche Tätigkeit sollte sich gut mit Ihrem privaten und beruflichen Alltag vereinbaren lassen. Viele Organisationen und Einrichtungen ermöglichen es, zeitlich flexibel zu bleiben. Nach Absprache legen Sie Wochentage und Uhrzeiten fest, zu denen Sie ein Ehrenamt ausüben können. Vereinbaren Sie am besten einen Termin bei der Organisation, um zu erfahren, wie die Tätigkeit genau aussieht und zu welchen Zeiten Hilfe benötigt wird.

Sie und andere profitieren davon

Indem Sie sich sozial engagieren, tun Sie nicht nur anderen etwas Gutes. Auch Sie profitieren von vielfältigen und wertvollen Erfahrungen. Zudem können Sie Ihr soziales Engagement im Lebenslauf aufführen. Denn es zeugt von Verantwortungsbereitschaft, Zuverlässigkeit und einer hohen sozialen Kompetenz. Viele Unternehmen achten bei Bewerbungen neben dem beruflichen Werdegang auch auf soziales Engagement. Dadurch können Sie sich von Mitbewerbern abheben.

Besuchen Sie Ihre Volksbank Raiffeisenbank vor Ort.

Finden Sie Ihre Filiale