Fernstudium

Von zu Hause aus studieren

Das Fernstudium stellt eine Alternative zu Studiengängen an Fachhochschulen und Universitäten dar. Diese Art der Wissensvermittlung verlangt jedoch Disziplin.

Wann macht ein Fernstudium Sinn?

Ein Fernstudium eignet sich vor allem für Studenten, die berufstätig sind, Kinder oder Angehörige betreuen oder aus anderen Gründen räumlich gebunden sind. Durch die freie Einteilung der Studieninhalte sind die Studenten sehr flexibel. Das Fernstudium verlangt allerdings ein hohes Maß an Disziplin, Planung und Motivation. Vor allem der eingeschränkte Austausch mit Kommilitonen kann als Nachteil empfunden werden.

Fernuniversitäten in Deutschland

Die bekannteste deutsche Fernuniversität befindet sich in Hagen. Sie bietet Bachelor- und Masterstudiengänge sowie Weiterbildungen und Akademiestudien an. Für die Akademiestudien ist das Abitur keine Zulassungsvoraussetzung. Andere deutsche Fernuniversitäten richten sich überwiegend an Berufstätige. Sie stellen vor allem im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich verschiedene Maßnahmen der Weiterbildung zur Wahl.

Fernstudium Psychologie

Aufgrund des hohen Numerus clausus an den Präsenzuniversitäten entscheiden sich viele Studenten für Psychologie als Bachelor- oder Masterstudiengang im Fernstudium. Der Bachelorabschluss der Fernuniversität Hagen ist akkreditiert und staatlich anerkannt. Ein Wechsel zum Masterstudium an eine Präsenzuniversität gestaltet sich dennoch schwierig, weil keine klinische Psychologie gelehrt wird. Bei vielen Masterstudiengängen an Präsenzuniversitäten wird dieses Modul jedoch vorausgesetzt.

Wie lässt sich ein Fernstudium finanzieren?

Die Kosten für ein Fernstudium sind in der Regel höher als die Semestergebühren an einer Präsenzuni. Neben den Semesterbeiträgen fallen Prüfungsgebühren und Kosten für spezielle Skripte an. Für Studenten, die das Fernstudium neben ihrem Beruf absolvieren, sind diese Zahlungen meist keine große Belastung. Wer ein Fernstudium nicht selbst finanzieren kann oder möchte, hat die Möglichkeit, durch einen Zuschuss des Arbeitgebers, BAföG, einen Studienkredit oder ein Stipendium unterstützt zu werden.

Fernstudium abbrechen?

An Fernuniversitäten brechen mehr Studenten ihr Studium ab als an Präsenzuniversitäten. Wenn Sie das Gefühl haben, nicht weiterzukommen, können ein Gespräch mit der Studienberatungsstelle der Uni, ein Urlaubssemester oder eine andere Organisation des Studiums helfen. Die Quoten sollten Erstsemester nicht abschrecken. Bei einem Fernstudium gilt eine gesetzliche Probezeit von mindestens zwei Wochen, in der Sie die Studienunterlagen sichten und gegebenenfalls vom Vertrag zurücktreten können.

Das könnte Sie auch interessieren

Wann Studenten Steuern zahlen

Erfahren Sie, wann Studenten Steuern zahlen müssen und wie Sie Steuerfreibeträge nutzen können.

mehr

Auslandsstudium

Jeder dritte deutsche Student macht ein Auslandssemester. Aber auch ein volles Studium kann im Ausland absolviert werden.

mehr

Studiengang finden

So finden Sie unter den zahlreichen Angeboten die richtige Hochschule und das Studienfach, das zu Ihnen passt. 

mehr

Auslandssemester

Studieren kann man überall. Immer mehr Studenten suchen den internationalen Austausch und verbringen ein Semester in der Ferne.

mehr

Duales Studium

Wie soll es nach dem Abitur weitergehen? Ein duales Studium vereint Studium und Ausbildung. Wir verraten, wie das funktioniert.

mehr